Hier stellen wir Ihnen Campingplätze und Stellplätze in Griechenland vor - unsere persönlichen Erfahrungen mit Stellplätzen, Campingplätzen und anderen Orten, an denen Sie mit einem Wohnmobil übernachten können. Die Campingplätze und Stellplätze in Griechenland werden von Norden nach Süden vorgestellt. 

Warum in Griechenland campen?

In Griechenland gibt es eine Vielzahl von Campingplätzen, und viele von ihnen liegen in der Nähe von Küsten und Stränden. Griechenland bietet außerdem ein angenehmes Klima, schöne Strände und einen wunderschönen Archipel. Für Geschichtsinteressierte gibt es auch zahlreiche antike Sehenswürdigkeiten.

Campingplätze und Stellplätze in Griechenland

Igoumenitsa Drepanos beach

Igoumenitsa - Camping Drepanos

  • BeschreibungGroßer Campingplatz direkt an einem feinen Sandstrand. Ideal, wenn Sie Folgendes mitnehmen möchten die Fähre nach oder von Brindisi in Italien. 
  • DienstServicegebäude, Restaurant, Eisdiele am Strand, kleiner Laden und WiFi im Preis inbegriffen. 
  • Preis: 23 Euro/Tag in der Hochsaison 2015. 
  • AnreiseLiegt am Strand von Drepanos, nördlich von Igoumenitsa. Folgen Sie der Beschilderung nach Drepanos Beach.
  • Sehen und tun in der Nähe: Ioannina ist wunderschön an einem See gelegen.
Det bästa i Kassandra, ställplatser i Grekland
Peter Bergström (ganz rechts) in Griechenland, FREEDOMtravel Reisemagazin

Lesen Sie mehr über Griechenland

Solnedgång över Kassandra

Reisen nach Griechenland - Ihr Führer zu den besten Reisezielen in Griechenland

Klicken Sie hier, um noch mehr Tipps für Griechenland zu erhalten. Hier finden Sie Tipps zu interessanten Orten, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Erlebnissen.

Autofahren und Camping in Griechenland

  • Kapital: Athen
  • Sprache: Griechisch
  • Anwohner: 10,7 Millionen (2017)
  • Währung: Euro
  • Preispunkt: Billiger als Schweden
  • Religion: Christentum (griechisch-orthodoxe Kirche)
  • Fahne: Die Flagge Griechenlands ist blau und weiß

Straßen und Fahren in Griechenland

  • Straßen: Viele neue Straßen haben einen guten Standard, aber es gibt auch viel Verkehr auf den Straßen.
  • Mautgebühren: Mautgebühren werden auf Autobahnen sowie in bestimmten Tunneln und auf Brücken erhoben. Unterwegs können Sie an Kassenautomaten bezahlen. Sowohl Karten als auch Bargeld sollten in Ordnung sein, aber es ist immer eine gute Idee, Bargeld für den Fall der Fälle mitzunehmen.
  • Geschwindigkeitsbegrenzungen: Personenkraftwagen und Wohnmobile unter 3,5 Tonnen fahren auf der Autobahn 130. Fahrzeuge über 3,5 Tonnen dürfen auf Autobahnen nur 80 fahren.
  • BAC: 0,5 (0,2 für Berufstätige und neue Lizenzinhaber)
  • Verkehrsregeln: Es ist verboten, während der Fahrt mit einem Mobiltelefon zu telefonieren oder eine SMS zu schreiben. In Kreisverkehren gilt, sofern nicht anders angegeben, die Rechtsfahrgebot. Fahrzeuge, die in den Kreisverkehr einfahren, haben also Vorfahrt, was das Gegenteil von Schweden ist.
  • Ausrüstung im Auto: Feuerlöscher müssen im Fahrzeug mitgeführt werden.
  • Parkvorschriften: Gelbe Linien entlang der Straße bedeuten, dass das Parken nicht erlaubt ist. Blaue Linien bedeuten, dass das Parken erlaubt ist, allerdings gegen eine Gebühr. Weiße Streifen bedeuten, dass das Parken kostenlos ist.
  • Sicherheit: Vergewissern Sie sich, dass Sie einen Pannendienst haben, damit Sie im Falle eines Unfalls vor Ort Hilfe bekommen können. Die Notrufnummer für die Notdienste des Landes lautet 112. Notrufnummer für Touristen: 171.

Regeln für Camping und Stellplätze in Griechenland

  • Camping: Es gibt eine Vielzahl von Campingplätze  im ganzen Land. 
  • Fricamping: Fricamping ist nur erlaubt, wenn der Grundstückseigentümer seine Zustimmung gegeben hat. Freies Campen ist auf öffentlichem Grund nicht erlaubt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter