Hier stellen wir Ihnen Campingplätze und Stellplätze in der Schweiz vor - von Luxus-Campingplätzen in der Nähe großer Städte bis hin zu einfachen Campingplätzen am See. Außerdem bieten wir Ihnen persönliche Tipps zu Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in der Nähe, während Sie unterwegs sind. Wir listen die Stellplätze und Campingplätze auf von Norden nach Süden. Schnallen Sie sich an, denn jetzt geht's los!

Warum in der Schweiz campen?

In der Schweiz gibt es viele Campingplätze an besonders schönen Orten, an Seen oder in Bergregionen. Stellplätze gibt es nicht so viele, aber wenn Sie eine Stadt besuchen wollen, können Sie in der Regel auf einem Campingplatz direkt vor der Stadt übernachten und dann den Bus in die Stadt nehmen. In der Schweiz können Sie atemberaubende Landschaften erleben und sich mit Schokolade und Käse verwöhnen lassen.

Campingplätze und Stellplätze in der Schweiz - von Norden nach Süden

Camping Appenzell

Appenzell - Camping Jakobsbad

  • BeschreibungEin einfacher Campingplatz auf einer Wiese, idyllisch gelegen an den schönen Alpen und in kurzer Entfernung (mit dem Auto) zum Appenzellerland. 
  • DienstService-Gebäude, Wasser, Müllabfuhr und Strom, abends ab ca. 19:00 Uhr nicht mehr besetzt, aber das Personal ist telefonisch zu erreichen.
  • Preis: 215 SEK/Tag im August 2018.
  • AnreiseLaufteggstrasse 1, 9108 Jakobsbad.
  • Sehen und tun in der Nähe: Das Dorf Appenzell und der Berg Hoher Kasten.
Camping Sempach Luzern

Luzern - TCS Camping Sempach

  • BeschreibungGroßer und gut gepflegter Campingplatz in schöner Lage an einem See. Luzern ist relativ einfach mit dem Zug zu erreichen.
  • DienstServicegebäude, Strom, Wasser, Strandbar, Fahrradverleih und WiFi für drei Einheiten ohne zusätzliche Kosten.
  • Preis: 590 SEK/Tag im August 2018.
  • AnreiseSeelandstrasse 6, 6204 Sempach
  • Sehen und tun in der Nähe: Holzbrücken in Luzern, Schifffahrt auf dem Vierwaldstättersee und Zug auf den Pilatus.
Camping i Bern

Bern. Camping TCS Bern-Eymatt

  • BeschreibungGroßer und gut gepflegter Campingplatz mit ausgezeichneten Stellplätzen, direkt an der Aare gelegen.
  • DienstFrischer Service Gebäude, Strom, Wasser, Entleerung, WiFi im Preis inbegriffen und Restaurant.
  • Preis: 550 SEK/Tag im August 2018.
  • AnreiseWohlenstrasse 62c, 3032 Hinterkappelen
  • Sehen und tun in der Nähe: Der Uhrenturm Zytglogge und das Haus von Albert Einstein.
Camping Brienz

Brienz, Interlaken - Familiencampingplatz Aaregg

  • BeschreibungSchöner und gut gepflegter Campingplatz mit fantastischer landschaftlicher Lage am Brienzersee.
  • DienstFrischer Service Gebäude, Strom, Wasser, WiFi im Preis inbegriffen und Restaurant.
  • Preis: xx pro Tag im Juli 2018.
  • AnreiseSeestrasse 22, 855 Brienz.
  • Sehen und tun in der Nähe: Drachenfliegen und Bootsfahrt auf dem Brienzersee.
camping de la Pichette

Stadt Vevey, Lavaux - Camping de la Pichette

  • BeschreibungEin einfacher Campingplatz mit einer schönen Lage am Genfer See. Einige der Stellplätze sind auf Rasen, andere auf Asphalt.
  • DienstServicegebäude, Strom, Wasser, Entleerung und ein kleines Restaurant.
  • Preis: 220 SEK/Tag im August 2018.
  • AnreiseChemin de la Paix 37, 1802 Corseaux.
  • Sehen und tun in der Nähe: Weinkellereien mit lokalem Wein und Chaplin's World. Weiter zu Gruyere und Broc für Käse und Schokolade.
Ställplatser i Schweiz - Camping Geneve

Genf - TSC Camping Genf Vésenaz

  • BeschreibungEin schöner und gepflegter Campingplatz am Genfer See, etwas außerhalb von Genf. Einfacher Zugang zur Stadt mit dem Bus.
  • DienstService Haus, Strom, Wasser, Entleerung, Waschmaschinen, Restaurant, frisches Brot und WiFi im Preis inbegriffen.
  • Preis: 625 SEK/Tag im August 2018.
  • AnreiseChemin de la Bise, 1222 Vésenaz.
  • Sehen und tun in der Nähe: Genf mit der Altstadt, dem Rotkreuzmuseum und mehr.
Hotell Giessbach
Peter und Helena Bergström in der Schweiz, Reisezeitschrift FREEDOMtravel

Lesen Sie mehr über die Schweiz

Utsikt Schweiz

Reisen in die Schweiz - Ihr Führer zu den Top-Destinationen der Schweiz

Klicken Sie hier für noch mehr Tipps zu Reisezielen in der Schweiz. Hier finden Sie Tipps zu interessanten Orten, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Erlebnissen.

Autofahren und Camping in der Schweiz

  • LandDie Schweiz hat 26 Kantone, die den schwedischen Bezirken mit eigener Regierung und eigenen Gesetzen entsprechen.
  • SpracheDeutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch.
  • Anwohner: 8,5 Millionen Einwohner (2016)
  • WährungSchweizer Franken (CHF)
  • Preispunkt: Teuer (teurer als Schweden)
  • El: Wie Schweden
  • Wasser: Trinker-Bart
  • ReligionChristentum und ein paar mehr Katholiken als Protestanten

Fahrt in die Schweiz

  • Fähre Göteborg-Kiel mit Stena-Linie dauert 14 h 30 min. Fahren Sie die A81 und A7 nach Zürich und es dauert 9 h 25 min und es sind 963 km.
  • Bei der Einreise in die Schweiz kaufen Sie an der nächstgelegenen Tankstelle eine Debitkarte, die etwa 400 SEK kostet, und Sie dürfen ein Jahr lang auf allen Straßen fahren.

Straßen und Fahren in der Schweiz

  • Straßen: Die Straßen haben einen guten Standard, aber Sie sollten sich darauf einstellen, dass einige Straßen sehr steil sein können. Im langen Gotthardtunnel kann es zu langen Warteschlangen kommen, vor allem in der Hochsaison. Für eine besonders schöne Fahrt durch das Land, reisen Sie um Grand Tour of Switzerland.
  • Mautgebühren: Um auf Autobahnen zu fahren, müssen Sie einen Aufkleber, eine Vignette, kaufen, die Sie an Ihrer Windschutzscheibe anbringen. Die Vignette ist an Tankstellen erhältlich, kostet derzeit 40 Franken und ist ein Kalenderjahr lang gültig. Wenn Sie einen Wohnwagen im Schlepptau haben, müssen Sie zwei Aufkleber kaufen. Wenn Sie ein Wohnmobil oder ein anderes schweres Fahrzeug über 3,5 Tonnen haben, zahlen Sie stattdessen eine Steuer pro Tag (CHF 3,25/Tag, aber immer mindestens CHF 25). Melden Sie sich beim Zoll an der Grenze oder bei einer Poststelle an.
  • Umweltzonen: Zermatt ist eine autofreie Stadt, aber es gibt Campingplätze außerhalb der Stadt.
  • Geschwindigkeitsbegrenzungen: Personenkraftwagen und Wohnmobile unter 3,5 Tonnen fahren auf Autobahnen 120 km/h, auf Schnellstraßen 100 km/h und auf Landstraßen 80 km/h. Wohnmobile über 3,5 Tonnen dürfen auf Autobahnen 100 km/h fahren, und Autos mit Anhänger dürfen auf Autobahnen 80 km/h fahren.
  • BAC: 0,5 (0,1 für Berufskraftfahrer und neue Führerscheininhaber)
  • Verkehrsregeln: Telefonieren und SMS-Schreiben während der Fahrt sind verboten. Auf steilen und kurvenreichen Straßen in den Alpen hat der Fahrer, der bergauf fährt, Vorfahrt. Busse haben immer Vorfahrt, unabhängig von der Fahrtrichtung.
  • Worte im Verkehr: "Transit" bedeutet Umleitung für den Durchgangsverkehr. Wenn Sie das Zentrum einer Stadt erreichen wollen, folgen Sie den Schildern "Altstadt", "Stadtmitte" oder "Central ville".
  • Treibstoffe: Diesel Auto ist für Personenkraftwagen, Diesel Camion für schwere Fahrzeuge und Biodiesel 100 ist reines Rapsöl, das einen angepassten Motor erfordert. Stellen Sie sicher, dass Sie genügend Diesel oder Benzin im Tank haben, wenn Sie die steilen Alpenstraßen hinauffahren.
  • Parkvorschriften:  Weiß umrandete Parkplätze bedeuten, dass Sie eine Gebühr an einem Kassenautomaten entrichten müssen. Blau umrandete Parkplätze bedeuten, dass das Parken kostenlos, aber zeitlich begrenzt ist.
  • Sicherheit: Vergewissern Sie sich, dass Sie einen Pannendienst haben, damit Sie im Falle eines Unfalls vor Ort Hilfe bekommen können. Die Notrufnummer für die Notdienste des Landes lautet 112.

Regeln für Camping und Stellplätze in der Schweiz

  • Es gibt eine Vielzahl von Campingplätze und auch einige Standorte in der Schweiz. 
  • Freies Zelten ist nur mit Genehmigung des Grundstückseigentümers erlaubt. Die Vorschriften für freies Campen sind relativ restriktiv, vor allem im Kanton Tessin, aber die gelegentliche Übernachtung mit dem Wohnmobil in unbewohnteren Gebieten sollte kein Problem sein.

Abonnieren Sie unseren Newsletter