Menü Schließen

Auf Blogreise sein - Erfahrungen aus Marokko

Die Reise nach Marokko wurde von Norske reiseblogger in Zusammenarbeit mit dem marokkanischen Fremdenverkehrsamt und Sahara Experience organisiert. Es war eine großartige Gelegenheit, Marokko auf diese Weise zu erleben, aber auch unglaublich lustig und inspirierend, die anderen Blogger zu treffen!

Mit der Kamera im Anschlag

Wenn ich mit anderen Bloggern unterwegs bin, ist die Kamera immer griffbereit. Als wir mit den Jeeps durch die Wüste fuhren, rief plötzlich jemand: "Bitte halten Sie an, ich habe gerade den perfekten Baum gesehen!", und natürlich hielten wir an und machten Fotos.

Aber noch lustiger war es jedes Mal, wenn das Essen hereinkam. Der Kellner bekommt nicht aufstellen und niemand darf mit dem Essen anfangen - jetzt wird es nämlich fotografiert! Das bedeutet, dass jeder seinen eigenen Teller und den des Nachbarn aus allen möglichen Winkeln fotografieren will. Jemand bittet den Kellner, hinauszugehen und wieder hereinzukommen, um den Wein erneut einzuschenken, damit der Blogger das beste Foto machen kann. Jemand anderes stellt seinen Teller an einen anderen Tisch, wo das Licht besser ist. Und so weiter. Manchmal ist das Essen schon kalt geworden, bevor man mit dem Essen beginnen kann!

Fotografering Marocko
Die perfekte Aussicht? Johanna vom Blog eine Dame und ein Flittchen hinter der Kamera.

Die Suche nach WiFi

Endlich Wifi! Wir waren viel in Marokko unterwegs und hatten bei weitem nicht immer Zugang zu Wifi. Umso größer war die Freude, als es plötzlich möglich war, eine Verbindung herzustellen. Die konzentrierten Blogger auf dem Bild sind Towe vom Blog TowisJohanna aus eine Dame und ein Flittchendie Fotografin Monica, Jannice von Norwegischer Reiseblogger und Katja von Scimbaco Lebensstil.

WiFi Marocko

Alle auf das Bild bringen

Wie bekommt man alle auf ein gemeinsames Bild? Nun, man bittet den Kameltreiber natürlich um Hilfe. Auf der Vorderseite sehen Sie Lena von Damen im Ausland.

Dromedarer

Abonnieren Sie unseren Newsletter