Yves Saint Laurant kam 1966 nach Marrakesch und verliebte sich in die Farben und das Geheimnisvolle. Er kaufte ein Stück brachliegendes Land und errichtete einen beeindruckenden Park im arabischen Stil mit Wasser, kleinen Brücken, Grünpflanzen und Kakteen. Er selbst lebte hier, und seit seinem Tod im Jahr 2008 befindet sich hier ein Gedenkhain für ihn. Wir haben gestern den Park und das Museum besucht.

Eine ruhige Pause vom Chaos

Ein Besuch im Jardin Majorell in Marrakesch ist eine ruhige und erholsame Pause vom marokkanischen Chaos draußen. Es gibt viele grüne Pflanzen und in der Mitte des grünen Parks steht ein kobaltblaues Haus mit starken gelben Kontrasten.

Marrakech trädgård
Yves Saint Laurent trädgård
Jardin Majorelle
Majorelle

Abonnieren Sie unseren Newsletter