Menü Schließen

Von Enköping nach Mariestad - die zweite Etappe der Reise

Wir haben gerade eine viermonatige Wohnmobilreise durch Schweden und Europa begonnen, und die zweite Etappe war von Enköping nach Mariestad. Dieser Tag bot herrlichen Sonnenschein, Frühlingswärme, Osterkaffee mit Freunden und eine neue angenehme Bekanntschaft in Form der kleinen Stadt Mariestad.

Twittern
Teilen
Teilen
Pin
Teilen
Teilen

Enköping - mit Osterkaffee mit Blog-Freunden

Die Reise mit dem Wohnmobil begann ziemlich schlecht mit einem... kaputter Wasserhahn im Badezimmer und Wasserlecks. Umso angenehmer ist es, am nächsten Morgen aufzuwachen und all die Kommentare mit klugen Tipps und Anfeuerungen zu lesen.

Ein paar Blog-Freunde, aus dem Blog Gut für die SeeleEr wohnt in der Gegend und fragte, ob wir uns Werkzeug leihen oder vielleicht auf einen Kaffee vorbeikommen wollten. Wir brauchten im Moment kein Werkzeug, aber wir sagten ja zum Kaffee!

Es gab ein paar schöne Morgenstunden in der Sonne, aber auch leckeren Osterkaffee und viel Gesprächsstoff. Schön, dass Sie da waren! Vielen Dank dafür!

Villa Fannalund - und andere Sehenswürdigkeiten von Enköping

Da wir Enköping noch nie richtig erkundet haben, nutzten wir die Gelegenheit und fragten die Einheimischen, was es zu sehen gibt. Wir erfuhren, dass die schönen Parks Enköpings ganzer Stolz sind, aber da die Jahreszeit ihnen vielleicht nicht gerecht wird, müssen wir wiederkommen.

Wir haben uns die Villa Fannalund angesehen, in der der Erfinder Johan Petter Johansson einst lebte. Johansson ließ zu Lebzeiten eine lange Liste von Erfindungen patentieren, von denen der Schraubenschlüssel die revolutionärste war. Wenn wir richtig verstanden haben, wird das Bahco-Museum in Enköping noch in diesem Frühjahr eröffnet, wo Sie mehr erfahren können.

Zur Gemeinde gehören auch die schönen Schloss Grönsöödie wir letztes Jahr besucht haben.

Villa Fannalund in Enköping

Von Enköping nach Mariestad

Für uns war es an der Zeit, die Reise fortzusetzen, und wir fuhren in Richtung Mariestaddie sich auf der Ostseite des Vänernsees befindet. Wir waren in diesen Ecken und Winkeln, als wir entlang der Göta-Kanal im Sommer 2020, aber wir haben es nie hierher geschafft. Jetzt war es also an der Zeit!

Ankunft in Mariestad

Mariestad erwies sich als eine sehr wohnmobilfreundliche Stadt. Am Hafen gibt es nicht weniger als zwei Stellplätze für Wohnmobile, von denen einer wirklich groß ist. Hier zahlt man 220 SEK/Tag mit Strom oder 190 SEK/Tag ohne Strom und hat Zugang zu verschiedenen Dienstleistungen.

Einen kurzen Fußweg entfernt gibt es auch einen völlig kostenlosen Parkplatz für Wohnmobile. Da wir der Meinung waren, dass wir noch keinen Service benötigen, parkten wir hier mit einer kleinen Gruppe anderer Wohnmobile. Wir fanden, dass dies ein hervorragender Platz war, mit einer schönen Aussicht und in Gehweite zum Zentrum.

Peter hat den Vänernsee genutzt, um den Speisefisch zu reinigen, den wir im Supermarkt "gefangen" haben. In Anbetracht des Geruchs ist es schön, den Fisch nicht im Wohnmobil reinigen zu müssen ... Was für ein Fisch ist das? Es ist ein Rotbarsch, und hier finden Sie unser Rezept für Rotbarsch.

WIFI.se

Mehr über Mariestad demnächst! Bitte verfolgen Sie die Fortsetzung der Reise, die nach Deutschland und in die Tschechische Republik führt, hier auf freedomtravel.se und auf Instagram unter @freedomtravelnews.

Abonnieren Sie unseren Newsletter