Menü Schließen

Wildmenü in der Skänkstugan in Täby

Advertisement

Gestern war Allerheiligen, und wir besuchten den Friedhof zusammen mit meiner (Helenas) Familie und genossen anschließend ein Wildmenü in der Skänkstugan in Täby. Heute werden wir also ein paar Fotos von Lebensmitteln machen und uns gleichzeitig (unerwarteterweise) ein bisschen mehr mit chemischen Elementen beschäftigen. Oder, na ja, wir bleiben eher oberflächlich bei dem Thema ...

Twittern
Teilen
Teilen
Pin
Teilen
Teilen

Allerheiligen im Kreise der Familie

Gestern war Allerheiligen, und wir haben das Grab meines Vaters in Täby zusammen mit der engsten Familie besucht. Dann hatten wir ein Familienessen im Restaurant Skänkstugan (Gasthaus Nygårds), was für uns an Allerheiligen schon fast zur Tradition geworden ist. Über unser Allerheiligen-Essen haben wir bereits unter Skänkstugan in Täby auch im letzten Jahr.

Wildmenü in der Skänkstugan in Täby

Auf der Speisekarte gab es vieles, was gut aussah, aber einige von uns entschieden sich für das "Wildmenü" des Restaurants. Als Vorspeise wurden uns Hirschfilet und Wildschweinpastrami mit eingelegten Pfifferlingen und Meerrettichcreme serviert. Dann war es Zeit für das Rentierfilet mit gebackenem Wurzelgemüse und Kartoffelkroketten.

Zu guter Letzt gab es noch ein kleines, aber sehr leckeres Dessert mit eingelegten Birnen und Mascarponecreme. Ein wirklich sehr gutes Menü, auch wenn jemand meinte, das Rentierfilet hätte etwas zarter sein können.

Hjortfilé och vildsvinspastrami
Hirschfilet und Wildschweinpastrami
Renfilé
Rentierfilet mit gebackenem Wurzelgemüse und Kartoffelkrokette
Inlagda päron med mascarpone
Eingelegte Birnen mit Heidelbeeren, Mascarponecreme und gehackten Erdnüssen

Lokale Biere - und schwedische Elemente

Wir bestellten lokales Bier aus Kleinbrauereien, zum Teil aus der Dampfbrauerei von Nynäshamn und zum Teil aus der noch lokaleren Roslags Näsby Byggeri. Ich selbst habe Indianviken Pale Ale getrunken, das wirklich gut und lecker war!

Apropos Ytterby-Bier: Von meinem Bruder habe ich erfahren, dass in der Ytterby-Mine auf Resarö im Stockholmer Schärengarten nicht weniger als neun (!) Elemente entdeckt wurden. Beeindruckend muss man sagen! Die Elemente haben auch recht amüsante Namen, die alle entweder mit Ytterby (wie Yttrium, Ytterbium und Terbium), Stockholm (Holmium) oder Skandinavien (Scandium) in Verbindung gebracht werden. Vielleicht haben Sie das alles schon geahnt, aber ich habe etwas Neues gelernt!

Ytterby öl
Indianviken Pale Ale, Pickla Pils und Ytterby India Pale Ale

Abonnieren Sie unseren Newsletter