Menü Schließen

Schloss Boo, Brevens Mühle und Rastplatz in Vingåker

Anzeige

Boo Castle ist ein wunderschöner terrakottafarbener Palast, der an ein Märchenschloss erinnert. Nicht weit von hier können Sie auch die schöne Brevens-Mühle besuchen und die Lose von Hirschen. Für uns war es dann mit Schloss und Campingplatz in Vingåker vorbei.

Schloss Boo

Boo Castle ist ein so genannter Fideikommiss, d. h. ein "anvertrauter Nachlass", der in einer bestimmten Reihenfolge vererbt wird. Das Anwesen ist im Besitz der Familie Hamilton und wird von ihr verwaltet; Jagd und Fischerei sind hier die Hauptaktivitäten. Neben dem Schloss befindet sich das Restaurant "Boo Natur".

Boo slott

Das Schloss Boo liegt am Averner See, etwa 28 Kilometer südöstlich von Hallsberg. Das Schloss liegt in der Gemeinde Hallsberg im südöstlichen Teil von Närke.

Besuch der Burg Boo

Wir wollten weder jagen noch angeln, sondern Schloss Boo besichtigen, weil wir mit dem Wohnmobil auf einer "Schlossfahrt" sind. Die Burg Boo ist auch eine der Burgen, die uns ein wenig ans Herz gewachsen ist, weil sie mit ihren Türmen und ihrer leuchtend roten Farbe so schön und "märchenhaft" ist.

Wir parkten auf dem kleinen Parkplatz und schlenderten zunächst durch den sogenannten "Nedre Parken". Früher gab es hier nur einen Sumpf, aber im 19. Jahrhundert ließ Carl Diedrik Hamilton einen Park zu Ehren seiner ersten Frau Anna Katarina Hamilton anlegen.

Dann gingen wir zu den Toren des Schlossparks. Es gab ein kleines Schild, das darauf hinwies, dass man den Park besuchen konnte, wenn man 25 kr/Person bezahlte. Gesagt, getan! Der Park ist nicht besonders groß, aber von hier aus hat man einen schönen Blick auf das Schloss und kann tolle Fotos machen.

Im Schlosspark sahen wir einen riesigen Baum, und auf dem Weg hinunter zum hohen Obelisken am Ende des Parks kamen wir an einigen schönen Pferden vorbei.

Boo slott träd
Boo slott hästar

Der Obelisk, der als "Großer Stein" bekannt ist, wurde von Hugo Adolf Hamilton für einen geplanten Besuch von Oscar I. in Boo errichtet. Der Besuch fand nie statt, da der König erkrankte und 1859 starb. Der Stein wurde jedoch stehen gelassen. Der Obelisk ist 17 Meter hoch und trägt die Aufschrift:

An König Oscar den Guten von dankbaren Untertanen 18 8/8 60

Boo slott obelisk

Brevens Mühle

Nicht weit von Schloss Boo entfernt befindet sich Brevens bruk. Wir hatten keinen Besuch hier geplant, sind aber vorbeigekommen und mussten anhalten, weil es so schön war. Brevens Bruk war früher ein Eisenwerk, heute ist es hauptsächlich ein Forst- und Landwirtschaftsbetrieb.

Brevens bruk
Brevens bruk
Brevens bruk

Hirsche bei Brevens Mühle

Als wir unsere Autofahrt fortsetzten, mussten wir anhalten wieder. Wir haben noch nie so viele Rehe gesehen. Leider ist es schwierig, sie mit der Handykamera zu fotografieren, aber hinter dem Zaun sahen wir Hunderte.

Hjortar vid Brevens bruk
Hjortar vid Brevens bruk

Schloss Sävstaholm in Vingåker

Anschließend setzten wir die Wohnmobilfahrt nach Vingåker fort. Da wir auf einer "Schlössertour" sind, sehen wir uns alle Schlösser an, die wir finden, und in Vingåker gibt es das Schloss Sävstaholm. Dieses Schloss wurde 1666 von Gustaf Larsson Sparre erbaut. Das Schloss bietet normalerweise Ausstellungen an, ist aber derzeit wegen der Pandemie geschlossen.

Für mich (Helena) hat dieses Schloss eine besondere Bedeutung. In den 1930er Jahren wurde das Schloss gekauft, um eine Schule für Kinder mit geistiger Behinderung zu betreiben. Als die Provinziallandtage später den Unterricht übernahmen, wurde Kapital frei, und die Stiftung Sävstaholm wurde gegründet. Diese Stiftung finanzierte meine Promotionsarbeitund damit ein Promotionsgehalt für mich für vier Jahre.

Echte Wohnmobilstellplätze in Vingåker

Wir beendeten den Tag auf dem Parkplatz in Vingåker (Vingåkerbadets parking). Dies ist kein malerischer Ort, aber ein ausgezeichneter Platz zum Übernachten! Der Strom ist kostenlos, und nebenan gibt es ein Badehaus und eine Tankstelle.

Siehe mehr in der Nähe

Von Vingåker ist es nicht weit zum Gutshof und Freilichtmuseum Julita Farm. Es ist auch nicht allzu weit zum fantastisches Schloss Stora Sundby.

Alle unsere besten Tipps über Närke. Klicken Sie auf das Bild!

Haben Sie Boo Castle oder Brevens Mill besucht?

Haben Sie Schloss Boo, Brevens bruk oder Vingåker besucht? Wie war Ihre Erfahrung? Bitte sagen Sie es uns!

Fakten über Boo Castle

  • Land: Schweden
  • Landkreis: Närke
  • Kommune: Hallsberg
  • Stil: Nygotisch
  • Material: Sten
  • Eigentümerin: Fideikommiss mit Carl-Hugo Hamilton als Inhaber
  • Drift: Gemietet von Boo Egendom AB, mit CEO Carl-Fredrik Hamilton
  • Lesen Sie mehr: Informationen finden Sie unter Schloss-Website

Aktivitäten im Boo Castle

  • Forstwirtschaft und Landwirtschaft: Das Anwesen wird aktiv forst- und landwirtschaftlich genutzt.
  • Jagen und Fischen: Auf Schloss Boo wird die Jagd organisiert, insbesondere auf Damwild. Das Landgut Boo umfasst 23 Seen und insgesamt über 1.000 Hektar Fischgründe. Angelkarten können derzeit über iFiske erworben werden.
  • Nachmittagstee: Auf der Website des Schlosses können Sie lesen, dass an bestimmten Sonntagen im Boskulla Corp de Logis Afternoon Tea angeboten wird.
  • Boo Nature Restaurant: Direkt neben dem Schloss Boo befindet sich das Restaurant Boo Natur, das ein Degustationsmenü anbietet.
  • Buh Kirche und Buh Osterlilie: Nicht weit vom Schloss entfernt befindet sich die Boo-Kirche, in der man zur richtigen Jahreszeit die besondere Boo-Osterlilie bewundern kann. Diese besondere Narzisse stammt aus Schottland und könnte schon seit 250 Jahren bei uns heimisch sein.

Geschichte im Schloss Boo

  • 1624: Gustav II. Adolf schenkte das Anwesen dem schottischen General Alexander Leslie in Anerkennung seiner Verdienste während des Dreißigjährigen Krieges.
  • 1692: Als die Geschwister Anna und Gustaf Cruus starben, wurde das Gebiet um Boo von den Töchtern Anna Fleming geerbt.
  • 18. Jahrhundert: An dieser Stelle befand sich ein Herrenhaus mit vier Flügeln.
  • 1723: Anna Fleming heiratete Hugo Johan Hamilton, und Hamilton bildete durch Erbschaft, Tausch und Kauf ein fideikommiss.
  • 1780: Karl Didrik Hamilton ließ das Herrenhaus wiederaufbauen.
  • 1878-1882: Schloss Boo wurde von Hugo Johan Hamilton, dem damaligen Kommissar von Boo, nach Plänen von Johan Fredrik Åbom gebaut. Der Erbauer war der Abgeordnete Hugo Johan Hamilton af Hageby. Das Schloss war weiß gestrichen und mit dunklem Holz verkleidet.

20. Jahrhundert bis heute

  • 1925-1927: Der Innenausbau und die Renovierung wurden unter der Leitung des Architekten Ivar Tengbom durchgeführt. Zur gleichen Zeit schuf der Landschaftsarchitekt Rudolf Abelin einen neuen Park im englischen Stil.
  • 1959: Das Schloss wurde in einem rötlich-rosa Farbton gestrichen, der der Farbe der Originalzeichnungen von 1875 entsprach.
  • 2008-2010: Das Schloss wurde renoviert und erhielt sein heutiges Farbschema.
  • 2015: Das Vordach wurde nach den Originalplänen verglast.
Alle unsere besten Tipps über Schweden! Klicken Sie auf das Bild

Abonnieren Sie unseren Newsletter