Menü Schließen

Freizeitaktivitäten in Dresden - 18 Attraktionen und Erlebnisse

Was kann man in Dresden, Deutschland, unternehmen? Diese historische Stadt bietet großartige Sehenswürdigkeiten in Form von Burgen, Schlössern und Parks sowie Kunst- und Multimedia-Erlebnisse. Hier sind unsere besten Tipps!

Twittern
Teilen
Teilen
Pin
Teilen
Teilen

Dresden

Seine absolute Blütezeit erlebte Dresden unter August dem Starken, der von 1694 bis 1733 Kurfürst von Sachsen war. Das Kurfürstentum war zu dieser Zeit groß und mächtig, und August der Starke holte die besten Architekten Europas, um die Stadt prächtig und schön zu gestalten. Dresden begann sich mit Städten wie Wien zu vergleichen und erhielt den Spitznamen Elbflorenz".

Am Ende des Zweiten Weltkriegs wurde Dresden bei mehreren massiven Bombenangriffen vollständig zerstört und entwickelte sich nach dem Krieg zu einem wichtigen Industriezentrum im kommunistischen Ostdeutschland.

Heute sind viele der prächtigen alten Gebäude restauriert worden, und die Stadt hat viel von ihrem früheren Glanz zurückgewonnen. Die Elbe fließt durch die Stadt, mit der Altstadt auf der einen und der Neustadt auf der anderen Seite.

Göra i Dresden

Dresden liegt im Bundesland Sachsen im Osten Deutschlands, etwa 19 Meilen südlich der Hauptstadt Berlin.

Was kann man in Dresden unternehmen?

Was können Sie in Dresden sehen und unternehmen? Natürlich gibt es eine Menge zu entdecken! Wir haben unsere besten Tipps hier in einer Liste zusammengestellt.

1. ein Spaziergang durch die Altstadt

Die Altstadt von Dresden ist der Teil der Stadt, in dem sich die meisten historischen Stätten befinden. Hier finden Sie zum Beispiel die Frauenkirche, die Residenz und den Zwinger. Das Viertel wimmelt förmlich von mächtigen Gebäuden, und es ist faszinierend, dass die meisten von ihnen nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkriegs wieder aufgebaut werden mussten.

2. spana in "Fürstenzug"

In der Altstadt können Sie den Fürstenzug sehen. Das Bild wurde ursprünglich in den Jahren 1871 bis 1876 anlässlich der 800-Jahr-Feier des sächsischen Herrschergeschlechts der Wettiner gemalt. Um das Werk wetterfest zu machen, wurde es Anfang des 20. Jahrhunderts durch rund 23.000 Meissener Porzellanteller ersetzt. Das Werk ist 102 Meter lang und gilt als das größte Porzellankunstwerk der Welt.

Furstenzug

3. die Faszination der Frauenkirche

Die Frauenkirche ist eine evangelische Kirche in der Mitte des Neumarkts. Die Kirche wurde ursprünglich zwischen 1726 und 1743 erbaut, aber während des Zweiten Weltkriegs vollständig zerstört. Die Kirche blieb 50 Jahre lang eine Ruine, die an den Krieg erinnerte, wurde aber schließlich 1994-2005 wieder aufgebaut.

Die Kirche ist sowohl innen als auch außen wunderschön.

Frauenkirche

4. Katholische Hofkirche Beundra

Eine weitere sehenswerte Kirche ist die Katholische Hofkirche, die sich ebenfalls in der Altstadt befindet. Die Kirche wurde 1739-1751 im Auftrag von Kurfürst Friedrich August II. von Sachsen im Barockstil erbaut. Die Kirche dient als Sitz des katholischen Bischofs des Bistums Dresden-Meißen.

WIFI.se

5. Spaziergang auf der Brühlschen Terrasse

Was Sie sich in Dresden auch nicht entgehen lassen sollten, ist ein Spaziergang auf der Brühlschen Terrasse, die auf der Altstadtseite entlang der Elbe verläuft. Er wird auch als "Balkon Europas" bezeichnet und ist ein gemütlicher Ort für einen Spaziergang.

Göra i Dresden - Brühls terrass

An einem Ende befindet sich ein kleiner Park, und entlang der Terrasse finden Sie auch verschiedene schöne Kunstwerke.

6. mit "Festung Xperience" auf Abenteuer gehen

An der Brühlschen Terrasse befindet sich auch der Abstieg zur "Festung Xperience", die als multimediales Erlebnis die Geschichte der einstigen Festung erzählt. Sie gehen durch die Überreste der Festung, während Sie über Kopfhörer eine Geschichte hören und verschiedene Ereignisse auf den Wänden beobachten. Dies war real schön gemacht, und wir können dies jedem, der lebendige Geschichte mag, sehr empfehlen.

7. besuchen Sie das Residenzschloss und seine Museen

Das Dresdner Residenzschloss ist ein Renaissanceschloss, das einst als Residenz der Kurfürsten von Sachsen (1547-1806) und der Könige von Sachsen (1806-1918) diente. Große Teile des Palastes brannten während des Krieges ab, wurden aber inzwischen wieder aufgebaut.

Göra i Dresden - Residensslottet

Hier gibt es eine Reihe von Museen wie das Münzkabinett, die Rüstkammer, das Historische Grüne Gewölbe und das Neue Grüne Gewölbe.

Wir besuchten die beiden letztgenannten, und am faszinierendsten war das Historische Grüne Gewölbe, in dem man durch äußerst kunstvolle Räume voller Schätze aus Gold, Silber, Elfenbein, Edelsteinen und Bergkristallen geht. Allerdings ist das Fotografieren hier strengstens verboten, daher stammen die folgenden Fotos aus dem Neuen Grünen Gewölbe.

8. Genießen Sie die Atmosphäre im Zwinger

Von allen herausragenden Gebäuden Dresdens ist der Zwinger vielleicht eines der beeindruckendsten. Dieser große Barockkomplex wurde 1710-1728 im Auftrag von August dem Starken errichtet. Wie vieles in Dresden wurde auch das Schloss während des Zweiten Weltkriegs zerstört, aber der Wiederaufbau begann fast sofort.

Sie können das Gebäude sowohl auf den Mauern als auch zwischen den Springbrunnen in den Höfen entdecken. Normalerweise ist der Palast mit einem grünen und schönen Garten geschmückt, aber hier waren Bauarbeiten im Gange ...

Wie Sie an meiner (anderen) Kleidung sehen können, hat uns der Palast zu zwei Besuchen gelockt, und wir haben auch einen Kaffee im Café im Gebäude getrunken.

9. die "Zwinger Xperience" erleben

Im Zwinger gibt es ein "Schwestererlebnis" zur "Festung Xperience". Sie können sich einen Kopfhörer ausleihen, und während Sie zwischen den Stationen hin- und hergehen, erscheinen automatisch neue Geschichten in Ihrem Kopfhörer. An einigen Stellen sieht man Szenen, die auf einer riesigen Puppe spielen, so dass man fast in die alternative Realität hineingesogen wird.

Das Erlebnis endet mit einem Platz auf einem Stuhl mit Pedalen (kleines Bild rechts). Sie setzen eine VR-Brille auf und strampeln gemeinsam durch den Palast, wie er früher einmal war. Eine lustige Sache, die man in Dresden machen kann!

10. Siehe Kunst auf "Bildergalerie Alte Meister

Wenn Sie Kunst sehen wollen, besuchen Sie die "Gemäldgalerie Alte Meister" am Theaterplatz in der Nähe des Zwingers. Es zeigt Gemälde und Skulpturen bis zum 19. Jahrhundert sowie verschiedene Ausstellungen.

11. noch mehr Kunst im Albertinum sehen

Wer von Kunst nicht genug bekommen kann, kann auch das Albertinum besuchen, das in einem Renaissancegebäude auf der Brühlschen Terrasse untergebracht ist. Hier befindet sich die "Galerie Neue Meister", in der sowohl Gemälde als auch Skulpturen ausgestellt sind.

Albertinum

12. ausatmen im Großen Garten

Der Große Garten ist eine große Parkanlage im Barockstil, die Sie ziemlich zentral in Dresden finden. In der Mitte des Parks befindet sich ein Barockschloss. Der Park beherbergt auch den Dresdner Zoo, in dem rund 1400 Tiere aus 235 Arten leben.

13. eine Kreuzfahrt auf der Elbe

Die Elbe fließt mitten durch Dresden, und es ist einfach schön, auf einer der Brücken zu stehen und auf die Schiffe zu schauen. Natürlich können Sie auch eine Flusskreuzfahrt machen, wenn Sie möchten. Es gibt eine Reihe von Sightseeing-Touren, zum Beispiel über die Sächsische Dampfschifffahrt". Eine tolle Sache, die man in Dresden machen kann, besonders im Sommer!

Göra i Dresden - kryssa på Elbe

14. Abhängen im Stadtteil Neustadt

Wenn Sie eine völlig anders Wenn Sie auf der anderen Seite von Dresden wohnen möchten, sollten Sie sich in die Neustadt begeben, die sich auf der anderen Elbseite der Altstadt befindet. In diesem Viertel gibt es unter anderem viel Straßenkunst zu sehen.

Göra i Dresden - Neustadt

Sie können auch viel böhmischere Viertel erleben, mit gemütlichen Gassen, Cafés und Vintage-Läden.

Göra i Dresden - Neustadt

15. einen Blick in die Kunsthofpassage werfen

In der Neustadt können Sie gezielt nach der "Kunsthofpassage" Ausschau halten, einer Art Kunstzentrum, das sich über ein paar Blocks erstreckt. Hier können Sie unter anderem kreativ und verspielt gestaltete Hausfassaden sehen.

16. entdecken Sie Schloss und Gärten Pillnitz

Schloss Pillnitz ist ein restauriertes Barockschloss am östlichen Ende von Dresden. Das Schloss liegt wunderschön am Elbufer und diente einst als Sommerresidenz der sächsischen Kurfürsten und Könige. Der Komplex besteht aus drei Hauptgebäuden: dem Wasserpalais, dem Bergpalais und dem Neuen Palais, umgeben von schönen Gärten und einem Café/Restaurant.

Bei der Besichtigung des Schlosses können Sie wählen, ob Sie nur die Gärten oder auch das Innere der Gebäude besichtigen möchten. Wir haben uns entschieden, auch das Innere des Schlosses zu besichtigen, und dabei konnten wir mehrere unglaublich schöne Räume sehen.

17. einen Ausflug zum Schloss Moritzburg machen

Ein weiteres Schloss, das Sie in der Nähe besuchen können, ist Schloss Moritzburg. Diese Burg diente als Jagdschloss für die sächsischen Kurfürsten. Heute ist das Schloss für Touristen geöffnet, und hier kann man sich mit einem digitalen "Histopad" in den Räumen umsehen, um zu sehen, wie es aussah, als die Säle noch mit festlich gekleideten Menschen gefüllt waren.

Moritzburg utanför Dresden

18. Wandern in der Sächsischen Schweiz

Dresden ist umgeben von wunderschöner Natur und mehreren Naturschutzgebieten. In der Nähe befindet sich auch der berühmte und beeindruckende Nationalpark Sächsische Schweiz. Hier können Sie die Gelegenheit nutzen, um die fabelhafte und oft abgebildete Sandsteinbrücke von Bastei zu besichtigen oder eventuell zu erwandern.

Bastei

Mehr zu tun in Dresden für Kultur- und Geschichtsliebhaber

Möchten Sie noch mehr von dieser schönen Stadt erleben? Für Kultur- und Geschichtsinteressierte gibt es hier weitere Vorschläge für Unternehmungen in Dresden und Umgebung.

  • Dresdner Porzellansammlung befindet sich im Zwingerpalast und ist Teil der staatlichen Kunstsammlung (Zwingerpalatset).
  • Kulturpalast Dresden ist ein modernistisches Gebäude für Veranstaltungen, Konzerte und Shows (Schlosstrasse 2)
  • Panometer zeigt die Geschichte Dresdens in einer 360-Grad-Panoramaansicht (Gasanstaltstraße 8B).
  • Semperoper ist ein Opernhaus, in dem man Oper, Ballett und Konzerte sehen kann (Theaterplatz 2).
  • Stallhof ist das Stallgebäude des Schlosses. Heute wird das Gelände für verschiedene kulturelle Veranstaltungen genutzt.(Taschenberg 2)
  • Deutsches Hygiene-Museum ist ein medizinisches Museum. (Lingnerpl. 1)
Semper Opera
Semperoper

Mehr zu tun in Dresden mit Kindern oder Teenagern

Reisen Sie mit Kindern oder Teenagern? Dann finden Sie hier weitere Tipps für Aktivitäten in Dresden.

  • Verkehrsmuseum Dresden zeigt Fahrzeuge wie Züge, Autos, Boote und Flugzeuge (Augustusstraße 1)
  • Dresden Zoo zeigt Tiere aus der ganzen Welt (Tiergartenstraße 1)
  • Fahrt mit der Kutsche ist im alten Teil der Stadt sehr beliebt.
Dresden

Wo können Sie mit Ihrem Wohnmobil übernachten oder bleiben?

Natürlich gibt es in Dresden eine Vielzahl von Hotels und anderen Unterkunftsmöglichkeiten, aus denen Sie wählen können. Wir besuchten Dresden mit dem Wohnmobil und übernachteten in Parkplatz WiesentorstrasseDie Lage ist ideal, um sowohl die Altstadt als auch die Neustadt zu besuchen. Es gibt Strom für etwa 15 Wohnmobile und Schatten unter den Bäumen. In Dresden gibt es noch ein paar weitere Stellplätze in weniger zentraler Lage.

Ställplats i Dresden

Freizeitaktivitäten in Dresden - im Film

Mehr zu sehen und zu tun in der Nähe von Dresden

Natürlich gibt es in der Nähe von Dresden noch mehr zu sehen und zu erleben. Sie können zum Beispiel die schöne und historische Stadt Meißen besuchen. Es ist auch nicht weit nach Königstein mit der großen Festung Königstein.

Alle unsere Top-Tipps über Deutschland. Klicken Sie auf das Bild!

Noch mehr zu sehen und zu tun in Dresden?

Waren Sie schon einmal in Dresden? Bitte erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen und Ihrer Beziehung zur Stadt! Haben Sie noch andere Tipps für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Dresden?

Fakten über Dresden

  • Land: Deutschland
  • Bundesland: Sachsen
  • Anwohner: Ungefähr 555 000 (2019)
  • Lesen Sie mehr: Weitere Informationen finden Sie unter städtische Website.

Reisen nach Dresden

  • Flüge: Sie können von verschiedenen Flughäfen in Schweden nach Dresden fliegen, mit einem Zwischenstopp in einer anderen europäischen Stadt.
  • Bil: Sie können zum Beispiel die Fähre nehmen FRS Ostsee von Ystad nach Sassnitz. Von Sassnitz aus dauert die Fahrt nach Dresden etwa 5 Stunden.

Abonnieren Sie unseren Newsletter