Menü Schließen

Freizeitaktivitäten in Norrköping - 16 Attraktionen und Erlebnisse

Advertisement

Was kann man in Norrköping sehen und unternehmen? Norrköping ist eine aufregende Stadt mit einer großartigen Umgebung und einem breiten Spektrum an Aktivitäten und Erlebnissen. Hier sind unsere besten Tipps, was man in Norrköping sehen und unternehmen kann!

Twittern
Teilen
Teilen
Pin
Teilen
Teilen

Norrköping

Das vielleicht charakteristischste Merkmal von Norrköping ist die Industrielandschaft mit ihren historischen Häusern und dem rauschenden Wasser. Wir haben die Stadt schon mehrmals besucht - sowohl bei der Arbeit und im Urlaub - unser letzter Besuch war im letzten Herbst mit dem Wohnmobil.

Norrköping liegt am äußersten Ende des Bråviken auf beiden Seiten des Flusses Motala, der durch die Stadt fließt. Von Norrköping sind es etwas mehr als vier Meilen nach Linköping und über 16 Meilen nach Stockholm.

Was kann man in Norrköping unternehmen?

Was können Sie also in Norrköping sehen und unternehmen? Es gibt eine Menge zu entdecken, das können wir Ihnen sagen. Wir haben unsere besten Tipps hier in einer Liste zusammengestellt.

1. spaziergang im Carl-Johannes-Park

Carl Johans Park in Norrköping ist ein klassischer Park aus der Jahrhundertwende. Der Park wurde bereits 1860 vom Stadtarchitekten C. Th. Malm angelegt und verfügt über große Kastanienbäume, Blumenbeete, eine Statue von Karl XIV. und einen Brunnen mit dem Namen "Delphinbrunnen". Dort gibt es auch eine berühmte Kaktusplantage.

Göra i Norrköping - Carl Johans park
Göra i Norrköping - Carl Johans park

2. die Kakteenbepflanzung ansehen

Im Park von Carl Johan werden jedes Jahr 25.000 Kakteen gepflanzt, eine Tradition, die seit 1926 besteht. Die Kakteen bilden zusammen ein bestimmtes Motiv, das sich von Jahr zu Jahr ändert.

Göra i Norrköping - kaktusplanteringen

3. siehe Hedvigs Kirche

Die Hedvigkirche, benannt nach Königin Hedvig Eleonora, wurde 1673 eingeweiht und war für die deutschsprachige Bevölkerung von Norrköping bestimmt. Bei der Erstürmung der Stadt durch russische Truppen während der so genannten "Russenrevolte" im Jahr 1719 wurde die Kirche schwer beschädigt, aber wieder aufgebaut. Gleichzeitig wurde die Kirche so umgebaut, dass sie auch als Nationalsaal genutzt werden konnte.

Seitdem wurde die Kirche noch einige Male renoviert. Wenn Sie heute einen Blick in das Innere der Kirche werfen, können Sie die deutsche Kanzel, das Taufbecken, das früher in der Kapelle von Schloss Stegeborg stand, und das 1791 gemalte Altarbild sehen, das die Begegnung des auferstandenen Christus mit Thomas dem Zweifler darstellt.

Göra i Norrköping - hedvigs kyrka

4. fasziniert von der Industrielandschaft

Das vielleicht typischste und faszinierendste Merkmal von Norrköping ist die Industrielandschaft. Das Tor zum Viertel ist der Holmenturm aus den 1750er Jahren, der in "Norrköping-Gelb" gestrichen ist. Die Farbe kam zustande, als der Architekt nach Paris reiste und sich von den Franzosen inspirieren ließ, die in der Mühle gelbe Farbe anmischten.

Göra i Norrköping - Holmentornet

Die Industrilandskapet ist eine historische Stätte, die von einer Epoche der Geschichte Norrköpings erzählt. Hier können Sie das Louis De Geer Concert & Congress, das in einer ehemaligen Papierfabrik untergebracht ist, sowie die Gebäude "Strykjärnet" und "Strykbrädan" besichtigen.

Wir waren fasziniert von dem Wasser selbst, das überall rauscht und fließt und Norrköping einen ganz besonderen Charakter verleiht.

5. besuchen Sie das Museum der Arbeit

Das Museum der Arbeit befindet sich mitten in der Industrielandschaft, in einem gelben und sehr speziellen Gebäude namens Strykjärnet. Das Museum bietet zahlreiche interaktive Elemente rund um das Thema Arbeit und Kultur in der Industriegesellschaft. Wir selbst waren der Meinung, dass das Museum vielleicht besser für Besucher in Begleitung von Kindern oder Jugendlichen geeignet ist.

6. im Stadtmuseum von Norrköping etwas über die Geschichte der Stadt erfahren

Das Stadtmuseum Norrköping befindet sich ebenfalls in der Industrielandschaft, nur eine Minute Fußweg vom Museum für Arbeit entfernt. Hier können Sie mehr über die Geschichte Norrköpings erfahren, von der Antike bis zum Zeitalter der Großmacht. Das Museum organisiert verschiedene Ausstellungen, Führungen, Stadtrundgänge und Vorträge.

Göra i Norrköping - Stadsmuseum

7. viel Spaß im Visualisierungszentrum C

Ein weiterer spannender Ort in der Industrielandschaft ist das Visualisierungszentrum C. Es ist ein digitales Wissenschaftszentrum mit interaktiven Ausstellungen und einem "Dome", einem kuppelförmigen Kino, in dem Filme in 360 Grad gezeigt werden.

Der Besuch der Ausstellungen ist kostenlos. Wenn Sie einen Film in der Kuppel - der Hauptattraktion des Zentrums - sehen möchten, müssen Sie einen Platz reservieren. Es gibt eine große Auswahl an Filmen für alle Altersgruppen.

Göra i Norrköping - Visualiseringscenter C
Göra i Norrköping - Visualiseringscenter C
Peter blieb vor einem alten Film über die Mondlandung stecken

8. die St. Matthäus-Kirche zu bewundern

Von Anfang an gab es in Norrköping zwei Kirchengemeinden: S:t Olai und S:t Hedvig. Mit der Industrialisierung wuchs die Stadt und 1885 kam die Pfarrei St. Matthew's hinzu. Die St.-Matthäus-Kirche wurde 1892 von Bischof C.A. Cornelius geweiht.

Die Kirche wurde im neugotischen Stil gebaut und vom Architekten Hugo Zettervall entworfen. Das Gebäude macht einen mächtigen Eindruck, wenn es sich mit seinem 64 Meter hohen Turm erhebt, der übrigens der höchste Punkt von Norrköping ist. Als wir hier waren, wurde die Kirche renoviert und war daher geschlossen, aber es ist möglich, dass sie im Jahr 2022 wieder geöffnet wird.

Göra i Norrköping - Matteus kyrka

9. das Viertel Knäppingsborg erleben

Eine schöne Sache, die man in Norrköping unternehmen kann, ist ein Besuch des charmanten Viertels Knäppingsborg. Das Viertel wurde im 18. Jahrhundert erbaut, hat aber eigentlich eine noch ältere Geschichte und wurde nach einem dänischen Wikinger namens Knäppe benannt.

Heute ist das Viertel voller gemütlicher Restaurants, charmanter Cafés und aufregender kleiner Geschäfte, die Kunst, Kunsthandwerk, Delikatessen und Geschenke anbieten. Manchmal werden hier auch kulturelle Veranstaltungen wie Ausstellungen, Theateraufführungen und Troubadourabende organisiert.

Göra i Norrköping - Knäppingsborg

10. Besichtigen Sie die Ruinen von Schloss Johannisborg

Heute sind die Ruinen von St. John's Castle kaum mehr als ein einsamer Turm auf einem Feld, aber in Wirklichkeit erinnert dieses relativ unscheinbare Gebäude an etwas viel Größeres und Mächtigeres.

Im Jahr 1613 wurde Schloss Johannisborg von Herzog Johan von Östergötland als Residenz und Schutz für Norrköping in Auftrag gegeben. Leider verzögerte sich der Bau, und als das Schloss 1639 fertiggestellt wurde, waren der Herzog und die Herzogin bereits tot.

Als die Russen 1719 Norrköping verwüsteten, wurde das Schloss, wie vieles andere in der Stadt, niedergebrannt. Die Steine und Ziegel der Burg wurden für andere Gebäude verwendet, aber der Torturm wurde erhalten. Im Jahr 1935 wurde die Johannisborg unter Denkmalschutz gestellt.

Göra i Norrköping - Johannisborgs slottsruin

11. die Petroglyphen am Himmelstalund besichtigen

Norrköping kann sich rühmen, die Stadt mit den meisten Petroglyphen innerhalb der Stadtgrenzen zu sein. In einem begrenzten Gebiet um Motala ström gibt es nicht weniger als 7000 Felszeichnungen, was dieses Gebiet zu einem der größten und wichtigsten in Schweden macht.

Um Petroglyphen zu sehen, fahren Sie nach Himmelstalund am westlichen Stadtrand von Norrköping. Es gibt viele große und kleine Schnitzereien, darunter Schiffe, Menschen, Fußabdrücke und Waffen, sowie Informationstafeln. Die Schnitzereien stammen aus der Bronzezeit, etwa 1500 v. Chr. Es ist schwindelerregend, sich vorzustellen, wie das Leben damals ausgesehen haben mag!

12. aqua golf spielen

Im Himmelstalund gibt es nicht nur Petroglyphen, sondern auch "Aquagolf". Bei dieser Sportart musst du den Ball über das Wasser schlagen und den Korb auf einem der im Wasser platzierten Schwimmer treffen. Wir waren zur falschen Jahreszeit hier, aber diese Sportart scheint ein bisschen aufregend und herausfordernd zu sein!

Göra i Norrköping - aquagolf

13. entdecken Sie Schloss Löfstad

Das Schloss Löfstad, südwestlich von Norrköping gelegen, wurde im 17. Jahrhundert von Graf Axel Lillie erbaut. Nach einem Großbrand im Jahr 1750 wurde das Schloss wieder aufgebaut und erhielt sein heutiges Aussehen. Im Laufe der Jahre haben die Familien de la Gardie und von Fersen hier gewohnt. Die letzte Besitzerin war Emelie Piper, die das Schloss bis zu ihrem Tod im Jahr 1926 bewohnte.

Das Schloss befindet sich heute im Besitz des Östergötland-Museums und ist so erhalten, wie es zur Zeit von Emelie Piper aussah. Im Schloss werden Führungen und verschiedene Ausstellungen angeboten. Außerdem gibt es einen netten kleinen Schlossladen, in dem man Geschenke kaufen kann, sowie ein Gasthaus, einen Handelsgarten und einen englischen Park.

Göra i Norrköping - Löfstad slott

14. Genießen Sie die Natur im Schärengarten von Arkösund

Wenn Sie von Norrköping aus geradeaus in Richtung Ostküste fahren, kommen Sie zu den Schären von Arkösund. Hier können Sie die Natur mit Klippen und Sandstränden genießen, und es gibt auch Gasthäfen, Campingplätze und Restaurants. Außerdem gibt es Möglichkeiten zum Angeln, Rippbootfahrten und vieles mehr.

15. wilde Tiere im Kolmården treffen

Der Kolmården an der Nordseite des Bråviken ist der größte Zoo in den nordischen Ländern. Hier können Sie wilde Tiere treffen, auf Safari gehen, Fahrten in der Marine World erleben oder die aufregende Wildfire-Achterbahn ausprobieren. Für jüngere Kinder gibt es "Teddy's World".

Gorilla Kiburi mit Jungtier, Foto: Kolmården

16. einen Ausflug nach Söderköping machen

Söderköping liegt nur 20 Autominuten südlich von Norrköping und ist vor allem im Sommer eine sehr charmante Kleinstadt. In Söderköping können Sie Schlösser sehen in Göta-Kanal mitten in der Stadt.

Sie können auch im beliebten Smultronstället Eis essen, durch den gemütlichen Drothemskvarteren schlendern oder den Ramunderberget besteigen, um die Aussicht zu genießen. Ganz in der Nähe befinden sich auch die Schlossruine Stegeborg und Mem, die als Tor zum Göta-Kanal in der Ostsee dienen.

Söderköping

Mehr zu tun in Norrköping, wenn Sie gerne essen und einkaufen

Natürlich gibt es in Norrköping auch viel zu tun für diejenigen, die gerne essen und einkaufen. Leider hatten wir noch nicht die Zeit, viele Restaurants selbst auszuprobieren, aber hier sind ein paar Tipps.

  • Färgargården ist ein gemütliches Café am Motala-Bach (Värdshusgatan 8).
  • Galleria Domino ist ein Einkaufszentrum mit Bekleidungsgeschäften und Restaurants. (Repslagaregatan 12)
  • Restaurants in Knappingsborg bietet eine gemütliche Atmosphäre (Skolgatan 1B).
Göra i Norrköping

Mehr zu tun in Norrköping, wenn Sie Kultur und Geschichte mögen

Auch kulturell und historisch gibt es in Norrköping viel zu sehen und zu erleben.

  • Kultur-Nächte ist eine kulturelle Veranstaltung, die jedes Jahr organisiert wird.
  • Louis De Geer Konzert & Kongress ist ein prächtiges Kongressgebäude in der Industrielandschaft (Dalsgatan 15).
  • Kunstmuseum Norrköping verfügt über eine große Sammlung moderner und zeitgenössischer Kunst. (Kristinaplatsen)
  • Norrköping Lichtfestival ist ein jährliches Festival mit Lichtinstallationen und Kunstwerken.
  • Straßenbahnmuseum zeigt manchmal ältere Straßenbahnen (Stohagsgatan 3D).
  • Schloss Ållonö ist ein wunderschönes Schloss aus dem 17. Jahrhundert, das sich in Privatbesitz befindet und nicht für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Mehr zu tun in Norrköping, wenn Sie die Natur mögen

Mögen Sie die Natur am liebsten? Dann finden Sie hier weitere Vorschläge für Unternehmungen in Norrköping:

  • Getåravinen ist ein Naturgebiet, in dem man wandern kann (Getå Gunnarstorp 1, Åby).
  • Folkparken ist ein großer Park im Stadtzentrum mit Abenteuergolf und Bouleplätzen (Dragsgatan 15).
  • Liebespark ist ein Park am Motala-Bach, mit Sofas und Bepflanzung (Västgötegatan 25)
  • Naturschutzgebiet Marble Mills bietet die schöne Landschaft von Bråviken und den 9,7 km langen Marmorbruksleden.
  • Elektrizitätspark ist ein Park, in dem der Lekbäcken fließt, mit der Möglichkeit, in der Stadt auf Lachs und Forelle zu angeln (Gamla Rådstugugatan 10).
  • Åbackarna befindet sich am Motala-Bach und hier gibt es einen drei Kilometer langen Wanderweg.
  • See Ågel ist ein beliebtes Gebiet zum Baden, Wandern, Angeln, Klettern und Schlittschuhlaufen.

Mehr zu tun in Norrköping mit Kindern

Hier finden Sie weitere Tipps für Unternehmungen in Norrköping mit Kindern oder Jugendlichen.

  • Linie Bråvik arrangiert Touren mit RIB-Booten in den Schären Östergötlands, einschließlich der Schären von Bråviken und Arkösund.
  • Bus-Fabriken ist ein großer Indoor-Spielplatz (Ståthögavägen 48).
  • Veranstaltungszentrum Knock 'em Down bietet verschiedene Aktivitäten wie Bowling, Shuffleboard und Billard an. (Hagebygatan 147)
  • Norrköping Abenteuer-Golf bietet einen 12-Loch-Platz im Folkparken.
  • Abenteuerpark Sörsjön (Sörsjöns camping, Åby)
Göra i Norrköping

Wo kann ich übernachten oder mein Wohnmobil parken?

In Norrköping gibt es natürlich viele verschiedene Hotels und andere Unterkunftsmöglichkeiten. Wenn Sie im schönen Hauptbahnhof wohnen möchten, können Sie zum Beispiel in Hauptbahnhof Hostel.

Wir sind mit dem Wohnmobil gereist, haben aber nur in Norrköping geparkt und nie übernachtet. Es scheint nicht viele Parkmöglichkeiten zu geben, aber Campingplatz Norrköping befindet sich in Himmelstalund, also relativ nah an der Stadt. Einige schreiben, dass man im Gästehafen von Lindö auch mit einem Wohnmobil übernachten kann, aber wir konnten diese Information nicht bestätigen.

Göra i Norrköping
Die Jugendherberge am Hauptbahnhof ist sehr schön im Bahnhofsgebäude gelegen.

Mehr zu sehen und zu tun in der Nähe

Von Norrköping aus ist es nicht allzu weit nach Finspång mit dem Schloss Finspång. Auch nach Linköping ist es nicht weit, wo Sie zum Beispiel das Luftwaffenmuseum und das Freilichtmuseum Gamla Linköping finden. Nicht weit von Linköping entfernt liegt auch das Kloster Vreta. Wenn Sie stattdessen nach Norden fahren, können Sie Nyköping mit dem historisch interessanten Nyköpingshus besuchen. Wir können auch das schöne Femöre bei Oxelösund empfehlen.

Östergötland
Alle unsere besten Tipps über Östergötland. Klicken Sie auf das Bild!

Noch mehr zu sehen und zu tun in Norrköping?

Haben Sie Norrköping besucht? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen! Vielleicht haben Sie noch mehr Tipps für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Norrköping?

Fakten über Norrköping

  • Landschaft: Östergötland
  • Landkreis: Landkreis Östergötland
  • Bezirk: Sankt Olai, Matteus, Hedvig, Sankt Johannes, Östra Eneby, Borg, Vrinnevi, Tingstad, Styrstad und Kvillinge.
  • Anwohner: Mehr als 144 000 (2021)
  • Der Staat arbeitet in der Stadt: Schwedische Zivilluftfahrtbehörde, Schwedische Migrationsbehörde, Schwedische Schifffahrtsbehörde, Schwedische Strafvollzugsbehörde und SMHI.
  • Lesen Sie mehr: Weitere Informationen finden Sie unter städtische Website.

Geschichte von Norrköping

  • 1384: Norrköping erhielt die Stadtrechte.
  • 1567: Die Stadt wurde während des Nordischen Siebenjährigen Krieges von den Dänen zerstört.

17. bis 18. Jahrhundert

  • 17. Jahrhundert: Norrköping erlebte seine erste Blütezeit, als der niederländische Geschäftsmann Louis De Geer dort einzog. Er gründete mehrere Industrien, wie Papierfabriken, Waffenfabriken, Bekleidungsfabriken und Werften.
  • 1655: Die Stadt wurde von einem schweren Brand heimgesucht.
  • 1719: Die Stadt wurde während der russischen Verwüstungen des Großen Nordischen Krieges zerstört.
  • 1758: Norrköpings Tidningar, die älteste heute noch existierende Zeitung Schwedens, wird gegründet.

19. Jahrhundert bis heute

  • 1830s: Die Textilindustrie wuchs in Norrköping, und zu dieser Zeit entfielen auf die Stadt 70 Prozent der schwedischen Bekleidungsproduktion.
  • 1960s: Die Textilindustrie wurde demontiert und andere Industrien entstanden, wie z. B. Philips, die Radios und Fernsehgeräte herstellten.
  • 1970s: Fünf Regierungsbehörden zogen nach Norrköping um: die schwedische Zivilluftfahrtbehörde, die schwedische Migrationsbehörde, die schwedische Schifffahrtsbehörde, die schwedische Strafvollzugsbehörde und das schwedische Meteorologische Institut.
  • 21. Jahrhundert: Norrköping entwickelte sich zusammen mit Linköping zu einer Universitätsstadt.
Alle unsere besten Tipps über Schweden! Klicken Sie auf das Bild

Abonnieren Sie unseren Newsletter