Menü Schließen

Dinge zu tun in Raahe, Finnland - 10 Tipps

Was kann man in Raahe, Finnland, unternehmen? Raahe ist eine kleine, sehr charmante Stadt mit einem schönen Holzhausviertel, mehreren interessanten Museen und einer herrlichen Lage am Wasser. Hier sind unsere besten Tipps, was man in Raahe sehen und unternehmen kann.

Twittern
Teilen
Teilen
Pin
Teilen
Teilen

Raahe in Finnland

Raahe wurde in der Mitte des 17. Jahrhunderts vom Generalgouverneur und Grafen Per Brahe gegründet. Im 19. Jahrhundert entwickelte sich die Stadt zu einer wichtigen Seestadt, die einst die größte Handelsflotte Finnlands besaß. Heute ist Raahe eine ruhige Kleinstadt an der Küste, die dank ihres historischen und schönen hölzernen Stadtkerns und mehrerer interessanter Museen viele Besucher anlockt.

Die Gemeinde ist einsprachig finnisch, man kann also nicht erwarten, dass man hier Schwedisch spricht. In einem der Museen, die wir besuchten, erhielten wir jedoch eine Führung auf Schwedisch.

Att göra i Brahestad i Finland

Raahe liegt an der Westküste Finnlands, etwa 7,5 Kilometer südwestlich von Oulu.

Was kann man in Raahe tun?

Was können Sie also in Raahe unternehmen? Zunächst einmal sollten Sie sich die charmanten Holzvierteln ansehen. Aber vielleicht wollen Sie auch den ältesten Tauchanzug der Welt sehen? Hier sind unsere besten Tipps.

1. Spaziergang in der Holzhausstadt

Die Altstadt von Raahe ist eine der am besten erhaltenen Holzstädte des 19. Jahrhunderts in Finnland. Sie können hier an einem geführten Spaziergang teilnehmen, um mehr über die Geschichte zu erfahren, aber es ist auch schön, auf eigene Faust herumzulaufen. Die Häuser haben einen wunderbaren Charme, mit schönen hellen Farben und viel Schreinerhandwerk.

2. die längste (?) Holzhauswand Finnlands besichtigen

Nein, es ist wahrscheinlich nicht die längste Holzhausmauer Finnlands, wenn man streng sein will, aber mancherorts wird diese Mauer trotzdem erwähnt. Vielleicht liegt es daran, dass sie so wellenförmig und fast fensterlos ist, und dass sie der Holzhausstadt ein anderes Element verleiht. Zumindest könnte sie ein tolles Foto abgeben!

Att göra i Brahestad i Finland

3. einen Blick in die Kirche von Brahestad werfen

Die alte Kirche von Brahestad wurde 1655 auf dem höchsten Hügel von Brahestad erbaut, aber leider 1908 durch ein Feuer zerstört. Die neue Kirche, die von Josef Stenbäck entworfen und gebaut wurde, wurde 1912 eingeweiht. Das Innere der Kirche ist wunderschön, mit hellen Farben und Details, die an die Seefahrt erinnern.

4. in Brahestatyn nachschauen

Wenn Sie in Raahe sind, müssen Sie sich unbedingt die Brahe-Statue ansehen, die den Generalgouverneur und Graf Per Brahe darstellt. Die Statue wurde 1888 errichtet und von Walter Runeberg geschaffen.

Die Statue steht in der Mitte des Pekkatori-Platzes, der ein zentraler Teil der Altstadt von Raahe ist. Der Platz wurde übrigens nach den Idealen der italienischen Renaissance erbaut, kurz nachdem Raahe 1810 niedergebrannt war.

Att göra i Brahestad i Finland

5. das Packhausmuseum besuchen

Unten am Kai, in einem hellblauen, charmanten Holzhaus, befindet sich das Packhus-Museum. Hier können Sie mehr über die berühmte Zeit der Schifffahrt in Raahe erfahren. Außerdem gibt es einen kleinen Kirchensaal mit fantastischen und farbenfrohen Holzskulpturen, die für die alte Kirche von Raahe angefertigt wurden.

WIFI.se

6. nehmen Sie an einer Führung durch das Sovelius-Haus teil.

Im Zentrum von Raahe befindet sich ein grünes Haus namens Soveliushuset. Dieses 1781 erbaute Haus ist wahrscheinlich das älteste erhaltene Wohnhaus in der ganzen Stadt. Im unteren Stockwerk befindet sich eine Fotoausstellung und im oberen Stockwerk kann man ein ganzes Haus besichtigen, das im Stil einer wohlhabenden bürgerlichen Wohnung eingerichtet ist.

Um das Haus zu sehen, muss man an einer Führung teilnehmen. Wir hatten Glück und bekamen die Führung auf Schwedisch. Darauf können Sie sich wahrscheinlich nicht verlassen, aber kommen Sie vorbei und fragen Sie, ob eine Führung auf Schwedisch oder Englisch angeboten wird. Ein Besuch hier ist sehr interessant!

7. fasziniert von der alten Apotheke

Die Alte Apotheke ist ein wirklich cooles Museum, das Sie sich bei einem Besuch in Raahe nicht entgehen lassen sollten. In der Kauppakatu 31 tauchen Sie direkt in eine Zeitblase ein. Hier finden Sie eine gut erhaltene Apotheke, die genau so aussieht, wie sie einst war. Der Besuch des Museums ist kostenlos, und ein Führer steht bereit, um Fragen zu beantworten und Ihnen mehr über die Geschichte der Apotheke zu erzählen. Ein sehr angenehmer und interessanter Besuch!

8. Sehen Sie den ältesten Tauchanzug der Welt

Kronans magasin ist ein weiteres interessantes Museum in Raahe, in dem Sie viel über die Geschichte der Region erfahren können. Das mit Abstand Interessanteste an diesem Museum ist die Ausstellung "Der alte Herr von Raahe", der älteste erhaltene Taucheranzug der Welt.

Der Taucheranzug stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert und wurde aus Kalbsleder hergestellt, das mit Schweinefett, Teer und Pech wasserdicht gemacht wurde. Die Person kroch durch ein Loch im Bauch hinein und bekam Luft durch hölzerne Schläuche, die oben am Kopf befestigt waren. Der Taucheranzug wurde dann zum Beispiel für Arbeiten an Schiffsrümpfen verwendet.

Tatsächlich wurde eine moderne Nachbildung des Anzugs aus demselben Material, aber in einer etwas größeren Größe, zu Testzwecken angefertigt. Und ja, einige mutige Menschen haben den Tauchanzug getestet - und er funktioniert!

9. eine Bootsfahrt durch die Schären unternehmen

Raahe liegt an der Küste, und vor der Küste befindet sich ein Archipel mit vielen kleinen Inseln, wie Tasku, Iso-Kraaseli und Kalla. Im Sommer werden Schärenkreuzfahrten und Inselhopping-Touren organisiert, bei denen man in wenigen Stunden mehrere Inseln besuchen kann. Die Touren starten am Kai neben dem Packhausmuseum und sollten im Voraus gebucht werden.

Att göra i Brahestad i Finland

10. den Skulpturenpark Matti Lepistö entdecken

Eine Sache, die wir in Raahe verpasst haben, war der Besuch des Matti-Lepistö-Skulpturenparks, der nördlich des Zentrums von Raahe liegt. Im Nachhinein hätten wir diesen besonderen Park gerne gesehen. Wir empfehlen ihn, damit Sie ihn nicht verpassen, wenn Sie Raahe besuchen.

Die von Matti Lepistö (1948-2020), einem selbst ausgebildeten Künstler aus Brahestad, geschaffenen Skulpturen im Park sind ein einzigartiger und ganz besonderer Ort. Es gibt fast 300 Skulpturen mit vielen verschiedenen Themen. Der Park ist auch im finnischen Film Susikoira Roi zu sehen, der auf C More gezeigt wird.

Matti Lepistö Skulpturenpark, Foto über Visit Raahe, Fotograf: Minna Haveri

Mehr zu sehen und zu tun in Brahestad

Natürlich gibt es in Raahe noch mehr zu sehen und zu unternehmen als unsere Vorschläge. Einige weitere Tipps finden Sie hier.

  • Koskipuisto-Park liegt in Pyhäjoki südlich von Raahe und bietet wunderschöne Natur mit einer Stromschnelle.
  • Steinbogenbrücke von Pattijoki ist eine schöne alte Brücke aus den Jahren 1896-1897.
  • Saloinen-Museum ist ein Museum südlich von Raahe mit 18 Gebäuden, die von den alten Zeiten der Fischerei und Landwirtschaft erzählen.
  • Das Automobilmuseum zeigt einen Haufen alter Autos aus dem Raahegebiet.
Skulptur
Kleiner Park mit Skulpturen im Zentrum von Raahe
Byggnad
Prächtiges Schulgebäude im Zentrum von Raahe

Wo können Sie in Raahe übernachten oder Ihr Wohnmobil abstellen?

In Raahe gibt es mehrere Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen zur Auswahl. Sie können z. B. auf der Website des Fremdenverkehrsamtes nachsehen, um das richtige zu finden. Wir sind mit dem Wohnmobil unterwegs, haben aber nicht übernachtet und sind weiter nach Norden gefahren. Wenn man mit einem Wohnwagen übernachten möchte, gibt es den Campingplatz SF-Caravan Lohenspyrstö, etwas nördlich von Raahe. Natürlich können Sie auch mit der App "Park4Night" nach freien Campingplätzen suchen.

Att göra i Brahestad i Finland

Mehr zu tun in der Nähe von Brahestad

Wenn Sie die finnische Küste weiter in Richtung Norden erkunden möchten, können Sie die Stadt Ouluoder vielleicht auf die Insel Karlö (Hailuoto auf Finnisch). Wenn Sie stattdessen nach Süden fahren, können Sie die schönen Sanddünen und die die Sandstrände von Kalajoki. Nachfolgend finden Sie noch mehr Tipps für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Finnland.

Alle unsere besten Tipps über Finnland. Klicken Sie auf das Bild!

Noch mehr Tipps für Unternehmungen in Raahe?

Waren Sie schon einmal in Raahe in Finnland? Haben Sie noch andere Tipps, was man in Raahe sehen und unternehmen kann? Lassen Sie es uns wissen!

Fakten über Raahe

  • Land: Finnland
  • Landschaft: Nord-Ostbottnien
  • Bevölkerung: Mehr als 24 000 (2021)
  • Name: Brahestad auf Schwedisch und Raahe auf Finnisch. Der Name stammt von Generalgouverneur Per Brahe dem Jüngeren.
  • Sprache: 96,5 % Finnisch und 0,1 % Schwedisch
  • Währung: Euro
  • Lesen Sie mehr: Weitere Informationen finden Sie unter Website des Fremdenverkehrsamtes.

Geschichte von Brahestad

  • Das Mittelalter: Hier befand sich die Pfarrei von Salois
  • 1649: Der Generalgouverneur, Graf Per Brahe der Jüngere, erteilte eine Gründungsurkunde für die Stadt Salois, nördlich des damaligen Kirchdorfs Salois.
  • 1652: Per Brahe erwarb die Gemeinde Saloi und nannte sie Raahe, was auf Finnisch zu Raahe wurde. Der Landvermesser Claes Claesson wurde beauftragt, einen Stadtplan zu entwerfen, der den regelmäßigen quadratischen Idealen der Renaissance folgte.
  • 1651: Man begann, eine Holzkirche zu bauen.
  • 1659: Eine Zeichnung aus diesem Jahr zeigt, dass die Stadt von einem Zollzaun mit zwei Zolltoren umgeben war.
  • 1791: Die Stadt erhielt das Recht zur Stapelung.
  • 1810: Raahe wurde von einem Brand heimgesucht, der auch das Rathaus betraf.
  • 19. Jahrhundert: Raahe war eine Seestadt, die zeitweise die größte Handelsflotte Finnlands besaß.
  • 1908: Die Holzkirche der Stadt brannte ab.

Abonnieren Sie unseren Newsletter