Menü Schließen

Dinge, die man in Solna tun kann - 15 Aktivitäten und Erlebnisse

Advertisement

Was kann man in Solna unternehmen? Wir wohnen seit acht Jahren in Solna, davor haben wir in der Nachbargemeinde Sundbyberg gewohnt. Nun, da die Krönung vorbei ist, haben wir uns unsere Region genauer angesehen. Hier sind unsere besten Tipps für Aktivitäten und Erlebnisse in Solna.

Twittern
Teilen
Teilen
Pin
Teilen
Teilen

Solna

Solna ist eine lebendige Kommune mit einer großen Vielfalt. Hier gibt es alles, von der Natur und den königlichen Palästen bis hin zu Einkaufszentren und Forschungseinrichtungen. Der Name bedeutet wahrscheinlich "Sonneninsel" und das klingt doch schön, oder?

Solna gehört zum Bezirk Stockholm und liegt nordwestlich der Hauptstadt. Die Gemeinde grenzt an die Stadt Stockholm und Sundbyberg, und mit dem Wasser dazwischen auch an die Gemeinde Danderyd.

Was kann man in Solna unternehmen?

Was können Sie in Solna sehen und unternehmen? Alles Mögliche, um genau zu sein! Wir haben unsere besten Tipps hier in einer Liste zusammengestellt.

1. die Vogelbeobachtung am Råsta-See

Der Råstasjön ist ein fantastischer Vogelsee im Stadtteil Råsunda in Solna, nicht weit von der Friends Arena und dem Einkaufszentrum Mall of Scandinavia entfernt. Die Natur im Naturschutzgebiet Råstasjön ist grün und schön, und es ist schön, hier zu wandern. Sie können auch viele verschiedene Vogelarten beobachten.

Der See beherbergt rund 100 Vogelarten, darunter Enten, Schwäne, Wasseramseln, Sumpfhühner, Reiherenten, Lachmöwen und Teichrohrsänger. Rund um den See kann man auch Meisen und Habichte und je nach Jahreszeit Vögel wie Hering, Nachtigall, Rotkehlchen und Reiher beobachten. Reiher leben die meiste Zeit des Jahres im Isbladskärret auf dem Djurgården, ziehen aber im Winter nach Solna.

2. einkaufen in der Westfield Mall of Scandinavia

Die Westfield Mall of Scandinavia ist ein sehr großes und modernes Einkaufszentrum mit Hunderten von Geschäften und Restaurants. Es gibt fast 70 Bekleidungsgeschäfte und natürlich auch Geschäfte für Elektronik, Heimtextilien und Sportartikel. Wenn Sie Hunger bekommen, können Sie italienisch, libanesisch oder asiatisch essen - warum probieren Sie nicht einmal "Kaiten", also gerolltes Sushi?

Das Einkaufszentrum beherbergt auch ein großes Kino (derzeit geschlossen) mit 15 Sälen, darunter ein IMAX-Saal, und vier luxuriöse VIP-Lounges. O'Leary's bietet auch Aktivitäten wie Billard, Bowling, Minigolf und mehr.

3. erleben Sie Veranstaltungen in der Friends Arena

In Zeiten der Pandemie werden natürlich Großveranstaltungen abgesagt, aber wenn man darüber spricht, was man in Solna unter normalen Umständen unternehmen kann, kommt man nicht umhin, die Friends Arena zu erwähnen. Normalerweise finden hier viele große Sport- und Musikveranstaltungen statt. Das Foto unten ist von einem Besuch in einem Gala in der Friends Arena vor ein paar Jahren.

Göra i Solna - Friends Arena

4. ein Spaziergang im Haga-Park

Der Hagaparken in Solna ist fantastisch. Hier können Sie zwischen Schlössern, Pavillons und Pavillons aus der Zeit Gustavs III. spazieren gehen. Gustav III. ließ den Park im 18. Jahrhundert errichten, und in Schloss Haga wuchs unser heutiger König Carl XVI. Gustaf mit seinen Schwestern auf. Heute leben Kronprinzessin Victoria und Daniel im Haga-Palast, und der Palast und die umliegenden Gärten sind der einzige Teil des Parks, der als privat gilt. 

Zur Zeit Gustavs III. war es in Mode, "englische Parks" anzulegen, die sich natürlich anfühlen und gleichzeitig Überraschungen bieten sollten. Bei einem Spaziergang durch den grünen Haga-Park stoßen Sie auf interessante Gebäude wie den türkischen Kiosk und den Öko-Tempel. Hier finden Sie auch den Pavillon von Gustav III. aus dem Jahr 1789 und die Kupferzelte, die heute ein Café und ein Gasthaus beherbergen.

5. Sehen Sie exotische Schmetterlinge im Schmetterlingshaus Haga Ocean

Das Haga Ocean Butterfly House befindet sich im Haga Park, gleich hinter den Koppartälten, unweit der nördlichen Tore von Haga. Die Menschen kommen hierher, um unter anderem exotische Schmetterlinge zu sehen. Bei Ihrem Besuch können Sie mit mindestens 700 Schmetterlingen rechnen, und im Jahr leben hier mehrere tausend Schmetterlinge. 

Neben Schmetterlingen kann man auch Eidechsen, Frösche, chinesische Zwergwachteln und verschiedene Fischarten sehen. Heute gibt es auch ein 30 Meter langes Aquarium mit großen Haien. Ein weiterer Grund für einen Besuch hier, zumindest an einem kühlen und regnerischen Tag, ist die Tatsache, dass die Tagestemperatur nie unter 25 Grad fällt.

6. das Viertel Olle Olsson Hagalund besichtigen

Das Olle Olsson Hagalund-Viertel ist ein Museumsviertel mit einem Museum, einem Café, Werkstätten und Künstlerateliers. Das schöne Haus wurde 1897 von Zimmermeister Carl Jakob Brolin erbaut. Sein Sohn Conny Olsson und seine Frau wohnten ebenfalls in dem Haus, und später wohnte ihr Sohn, der Künstler Olle Olsson Hagalund, sein ganzes Leben lang in dem Haus.

Olle Olsson Hagalund Museum zeigt ein Künstlerhaus mit Originalmöbeln aus der Zeit, als Olle Olsson hier mit seiner Familie lebte. Das Viertel bietet auch innovative Programme mit Schwerpunkt auf Kreativität sowie geführte Stadtspaziergänge und Fahrradtouren. Bitte beachten Sie, dass die Aktivitäten während der Pandemie eingeschränkt sein können.

7. im Filmstaden Råsunda etwas über Filmstars erfahren

Der Filmstaden Råsunda ist derzeit als Kino in Betrieb, obwohl er wegen der Pandemie derzeit geschlossen ist. Das war einmal das schwedische Hollywood. Über 400 Filme wurden hier gedreht, und Berühmtheiten wie Ingmar Bergman, Ingrid Bergman und Greta Garbo waren hier zu Gast.

Letztes Jahr, im Jahr 2020, feierte die Filmstadt ihr 100-jähriges Bestehen seit der Eröffnung ihrer Räumlichkeiten. Jetzt erzählt eine Freiluftausstellung die Geschichte des Films von 1919-1920, als das Land von einer ehemaligen Straußenfarm gekauft wurde, bis 1999, als der letzte Film gedreht wurde. Auf dem Gelände gibt es auch ein Restaurant und ein Waffelcafé.

8. das Heimatmuseum Charlottenburg besuchen

Charlottenburg im Stadtteil Vasalund ist Solnas Gehöft mit einem Gehöftmuseum. Das Museum ist derzeit wegen der Pandemie geschlossen, aber laut der Website des Museums sind Führungen mit kleinen Gruppen geplant.

Der 1801 erbaute Bauernhof ist heute über 200 Jahre alt. Das Haus wurde von Adolf Fredrik Wijnblad erbaut, dem die Höfe Frösunda und Brahelund gehörten und der mehrere Bauprojekte Gustavs III. in Hagparken leitete. Der Hof wurde nach der Frau des Erbauers, Charlotta, benannt. Außerhalb des Hofes gibt es einen archaischen Garten mit einem Bautasten und einen kleinen Park mit einem alten Gräberfeld aus der späten Eisenzeit (400-1050 n. Chr.).

Göra i Solna - Charlottenburgs hembygsgård

9. die Gegend um das Karolinska Institutet und die Hagastaden erkunden

Die Gegend um das Karolinska Institutet und das Karolinska-Krankenhaus ist natürlich in erster Linie für diejenigen gedacht, die im Krankenhaus oder an der Universität forschen, studieren oder arbeiten. Gleichzeitig ist dies ein aufregendes Gebiet, das sich ständig verändert, mit vielen neuen Gebäuden, die direkt neben der Geschichte entstehen. Ein Beispiel ist die futuristische Aula Medica des Karolinska Institutet (in der sich auch ein Mittagsrestaurant befindet), die gleich hinter der alten Tiondeladan liegt.

Hagastaden ist der Name eines grenzüberschreitenden Stadtentwicklungsprojekts, das sowohl Stockholm als auch Solna umfasst. Das Gebiet umfasst sowohl das Karolinska-Krankenhaus als auch den ehemaligen Bahnhofsvorplatz des Stockholmer Nordbahnhofs und wird zu einem neuen Stadtteil. Hier ist viel los!

ki aulan

10. Spaziergang durch Schloss Ulriksdal und den Schlosspark

Schloss Ulriksdal ist eines der elf königlichen Schlösser in Schweden und bietet eine wunderschöne Umgebung mit Schlosspark, Orangerie und Handelsgarten. Das im 17. Jahrhundert erbaute Schloss wird normalerweise im Rahmen von Führungen besichtigt. Dann können Sie auch das Orangeriemuseum mit der großen Sammlung schwedischer Skulpturen des Nationalmuseums besuchen.

Ein Spaziergang durch den Schlosspark Ulriksdal ist schön, und hier können Sie die Skulptur "Die netzschleppenden Morianer" sehen. Sie können auch die Schlosskapelle besichtigen, und manchmal gibt es Theater im Confidencen, dem ältesten Rokokotheater Schwedens. Wenn Sie lieber Blumen und Kaffee einkaufen möchten, können Sie dies in dem schönen Handelsgarten tun.

11. urlaub in Frösundavik

Frösundavik liegt in unmittelbarer Nähe des schönen Brunnsviken und des Haga-Parks. Hier finden Sie das Radisson Royal Blu Park Hotel, das in einem großen und prächtigen Gebäude in der Nähe des Wassers untergebracht ist. Auf der Rückseite des Hotels gibt es eine gemütliche Terrasse mit Blick auf das Wasser, auf der manchmal Live-Musik gespielt wird. Das Hotel beherbergt auch den Haga Health Club, der einen Pool, ein Spa, Behandlungen und Training anbietet.

12. ein Spaziergang über den schönen Nordfriedhof

Die Solna-Kirche ist eine schöne kleine Rundkirche aus dem 12. Jahrhundert. Neben der Kirche befindet sich der Nordfriedhof, der überraschend schön und friedlich ist, um dort spazieren zu gehen. Hier befindet sich auch der Lindhagen Hill mit beeindruckenden Mausoleen aus dem frühen 20. Jahrhundert.

Viele berühmte Persönlichkeiten sind auf dem Nordfriedhof begraben. Hier finden Sie zum Beispiel das Grab von Bernadotte. Weitere berühmte Persönlichkeiten, die hier ihre letzte Ruhe gefunden haben, sind Ingrid Bergman, Siri von Essen, Per Albin Hansson, Ivar Krueger, Vilhelm Moberg, Alfred Nobel, Jenny Nyström und August Strindberg.

13. ein Brunch im Restaurant K4 in Pampas Marina

Pampas Marina bietet eine angenehme Umgebung mit Hausbooten, Ausflugsbooten und einem Restaurant, in dem es sowohl drinnen als auch auf der Außenterrasse gemütlich ist. Das Restaurant bietet u. a. einen wirklich guten Brunch mit viel Grün und hochwertigen Zutaten.

Wenn Sie mit dem Essen fertig sind, können Sie auf die Piers hinausgehen und die Aussicht genießen. Wenn Sie Glück haben, können Sie den Reiher sehen, der sich normalerweise hier aufhält, oder vielleicht ein paar Schwäne. In der Pampas Marina können Sie auch ein Kanu mieten.

14. Hängen in der Gegend um den Hof Huvudsta

Der Hof Huvudsta ist ein Herrenhaus in der Gegend von Huvudsta, auf der Nordseite des Ulvsunda-Sees. Der Hof gehörte mehreren berühmten Familien und war einst Schauplatz eines Mordkomplotts. Hier, in der Wohnung des Grafen Claes Fredrik Horn, planten Graf Adolph Ludvig Ribbing und Hauptmann Johan Jacob Ankarström das Attentat auf König Gustav III.

Der Hof wird derzeit für Konferenzaktivitäten genutzt. In der Umgebung des Bauernhofs gibt es jedoch noch viel mehr zu entdecken. Hier finden Sie das Hauptbad (ein temperiertes Freibad), das Café Båthuset, Augustendals 4H-Bauernhof und einen Pep-Park (ein Park, der zu Spiel, Bewegung und Alltagsbewegung anregt). Es liegt auch in der Nähe des gemütlichen Restaurants Grodhavet.

15. Joggen im Karlberger Schlosspark

Die Geschichte von Schloss Karlberg reicht bis ins 17. Jahrhundert zurück und erhielt seinen Schlosscharakter, als Gabriel de La Gardie es erwarb und umbauen ließ. Im Jahr 1688 ging das Schloss in königlichen Besitz über und blieb es bis 1792, als Gustav III. die königliche Kriegsakademie in Karlberg gründete. Heute werden hier Berufsoffiziere ausgebildet.

Der Karlberger Schlosspark befindet sich direkt hinter dem Schloss Karlberg und besteht aus einem grünen und wilden Park mit mehreren verschiedenen Bewegungspfaden. Es gibt auch einige überraschende Sehenswürdigkeiten, wie die Eiche von Karl XII., einen Runenstein, das Grab von Pompe und den Neptuntempel.

Mehr zu tun in Solna, wenn Sie Essen, Kultur und Geschichte mögen

Natürlich gibt es in Solna noch mehr zu sehen und zu tun. Hier noch einige Tipps und Anregungen für alle, die sich für Essen, Kultur und Geschichte interessieren:

  • Das Winery Hotel ist ein schwedisches Weinhotel mit eigener Weinproduktion im Hotel und eigenem Weinberg Terreno in der Toskana.
  • Hotel Giò ist ein Ort der Begegnung für alle, die leben und essen, sich treffen und arbeiten wollen.
  • Solna Zentrum ist ein weiteres Indoor-Zentrum in Solna, mit Geschäften, Restaurants und mehr.
  • Bauernhof Överjärva ist ein kulturhistorisches Umfeld, das seit dem 4. Jahrhundert bewohnt ist. Heute gibt es dort ein Café, eine Naturschule, Kunsthandwerkerstände und ein Museum über die herrschaftliche Zeit.
  • Wasserturm Hagalund aus dem Jahr 1912 ist heute geschlossen, bietet aber eine tolle Aussicht auf Stockholm. Da das Gebiet im Volksmund als Blåkulla bekannt ist, wurde spekuliert, dass es sich um den Hexenturm handelt. Und anscheinend hat sich hier früher ein Hexenclub getroffen.

Mehr zu tun in Solna für alle, die Natur und Outdoor-Aktivitäten mögen

Natürlich gibt es in Solna auch für Natur- und Sportbegeisterte viel zu tun. Solna ist eine Stadt mit vielen Parks und Sportanlagen. Hier sind einige Tipps:

  • Bockholmendie zu Bergshamra gehört, ist eine Insel mit Schärencharakter, Wanderwegen und alten Gräbern. Das Gelände ist Teil des Royal National City Park.
  • Brunnsviken Garten & Café ist ein Nutzgarten mit Pflanzen und einem Café.
  • Mulle Mecks Spielpark ist ein Freizeitpark in Järvastaden.
  • Tivoli-Park befindet sich auf einer Landzunge im nördlichen Teil von Brunnsviken. Der Park ist Teil des National City Park.
  • Naturschutzgebiet Ulriksdal befindet sich in der Nähe von Schloss Ulriksdal.
  • Naturschutzgebiet Hedgehog Creek erstreckt sich bis in den Norden von Solna.

Mehr zu sehen und zu tun in der Nähe von Solna

Gleich neben Solna liegt das charmante Sundbybergdie ebenfalls eine gemütliche Gemeinde ist. In Sumpan finden Sie viele nette Restaurants, einen schönen See und ein schönes Naturschutzgebiet. Es ist auch nicht weit zu Stockholm mit seinem breiten Angebot an Restaurants, Museen und Sehenswürdigkeiten.

Göra i Uppland
Alle unsere besten Tipps für Ferien in Uppland

Noch mehr Tipps für Unternehmungen in Solna?

Waren Sie schon einmal in Solna? Bitte erzählen Sie uns von Ihren Erfahrungen und Ihrer Beziehung zur Stadt! Haben Sie weitere Tipps für Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Solna?

Fakten über Solna

  • Landschaft: Uppland
  • Landkreis: Grafschaft Stockholm
  • Bevölkerung: 83 000 (2020)
  • Name: Der Name Solna wird frühestens 1305 als "Solnö" erwähnt. Die Vorsilbe lautet "soln" (Sonne) und der Name könnte "die sonnenbeschienene Insel" bedeuten, da Solna einst eine Insel war, die sich vom heutigen Bällstaviken und Råstasjön im Westen bis nach Stora Värtan im Osten erstreckte.
  • Lesen Sie mehr: Weitere Informationen finden Sie unter städtische Website.

Restaurants und Hotels in Solna

  • Budda Khan TeppanyakiWestfield Einkaufszentrum von Skandinavien
  • Restaurant GrodhavetKarlbergs strand 12
  • Restaurant K4 PampasKarlbergs-Strand 4C
  • Hotel Giò, Råsundavägen 1
  • Quality Hotel Freunde, Råsta strandväg 1
  • Radisson Royal Blu Park HotelFrösundaviks allé 15
  • Das Winery Hotel, Rosenborgsgatan 20

Sehenswürdigkeiten und Museen in Solna

  • Das Heimatmuseum Charlottenburg, Bollgatan 12
  • Filmstadt RåsundaGreta Garbos väg 11-13
  • Freunde Arena, Råsta Strandväg 1
  • Huvudsta-Bauernhof, Huvudsta Allé 21
  • Schloss Karlberg, Karlbergs slottsväg 1
  • Karolinska-Institut, Solnavägen 1
  • Olle Olsson Hagalund, Spetsgatan 2
  • Solna Kirche, Prostvägen 14
  • Schloss UlriksdalSlottsallén, Solna
  • Bauernhof ÖverjärvaÖverjärva-Hofstraße

Anreise nach Solna

  • Bil: Von Stockholm nach Solna nehmen Sie den Klarastrandsleden und dann die E4 nach Norden. Biegen Sie links ab auf den Frösundaleden.
  • Fahrräder: Sowohl von Stockholm als auch von Sundbyberg aus gibt es Radwege.
  • Metro: Solna hat mehrere U-Bahn-Stationen, nämlich Solna centrum, Solna Strand, Näckrosen, Huvudsta und Västra skogen. Für die Zukunft sind neue Stationen entlang der "gelben Linie" geplant: Hagastaden, Södra Hagalund und Arenastaden.
  • Busse: Mehr Busse fahren nach und durch Solna. Suchen Sie nach Routen auf sl.se.
  • Langlauf: Die "Solna-Linie" der Tvärbanan führt zum Solna Business Park, zum Stadtzentrum von Solna und zum Bahnhof Solna.

Die Geschichte von Solna in Kürze

  • 1305: Der Ort wurde als "Solnö" bezeichnet.
  • 1862: Die Landgemeinden Solna und Spånga wurden im Zuge der Kommunalreform gebildet.
  • 1943: Die ländliche Gemeinde wurde in die Stadt Solna umgewandelt.

Abonnieren Sie unseren Newsletter